Vierter Sieg in Folge für die Herren 1

Die erste Mannschaft der TLG Basketballer setzt seinen starken Endspurt in der Liga fort und schlägt die SG Sechtem deutlich. Vier Siege in Folge bedeuten einen starken zweiten Platz in der Liga für die TLG und der Aufstieg in die Bezirksliga ist jetzt mehr als realistisch. In eigener Halle besiegt die durch viele Verletzungen geschwächte Mannschaft den Gast mit 73:31. Nur fünf Spieler aus der ersten Mannschaft (Roger, Robyn, Pana, Daniel und Bene) waren fit fürs Parkett. Ergänzt wurde die Truppe durch drei Spieler aus der zweiten Mannschaft (Simon, Linus und Fabian).

 

Dank starker Defense fand das Team gut ins Spiel und ließ im ersten Viertel nur fünf Punkte der Gäste zu. Damit war die Marschroute der Partie klar und die TLG spielte konzentriert weiter. Mann der ersten Halbzeit war einmal mehr Center Robyn, der im ersten Viertel acht, und im Zweiten satte 14 Punkte markierte. Sechtem hatte der Troisdorfer Nummer 11 absolut nichts entgegen zu setzen. Bezeichnend war besonders eine Szene im zweiten Abschnitt: Robyn blockt einen gegnerischen Wurf, greift sich selbst den Ball und dribbelt über das ganze Feld, um mit einem krachenden Dunk über einen Spieler der Gäste abzuschließen. Die Fans rasteten aus und der Gegner war entmutigt. Zwei technische Fouls gegen die Bank der SG waren das Resultat.

 

Nach der Unterbrechung spielte die Mannschaft konzentriert weiter. Der Gegner kämpfte tapfer weiter, aber die TLG kontrollierte das Spiel. Im dritten Viertel lief Kapitän Roger warm und erzielte neun seiner insgesamt 18 Punkte. Erst im letzten Viertel gab es dann auch Punkte von der Bank. Linus und Fabian erzielten die letzten acht Zähler des Spiels. Doch mit einigen Rebounds, Assists und Steals hatten auch die drei Jungs von der Bank ihren Anteil am wichtigen Sieg der Bulldogs.

 

Nach holprigem Start in die Saison hat die Mannschaft den Aufstieg nun in eigener Hand und hat das Momentum auf seiner Seite. Am Dienstag, den 29.4. geht es nach Oberpleis und am 11.5. gibt es das Saisonfinale gegen Post SV-Bonn zu Hause.

 

Scoreboard: Robyn (27), Roger (18), Daniel (9), Pana (6), Fabian (6), Bene (5), Linus (2)

Fabian Parusel

3. Herren beenden Saison mit Niederlage

Im letzte Saisonspiel gegen die Telekom Baskets wollte die 3. Herren unbedingt einen Sieg einfahren. Das es am Ende mit der 51 : 64 Niederlage dazu leider nicht reichte, sah über weite Strecken nicht danach aus. Die ersten 3 Punkte durch Thomas V. gehörten dann auch der TLG. Danach kam der Gegner insbesondere unter den Körben besser ins Spiel, konnte allerdings auch viele leichte Möglichkeiten nicht verwerten. Das erste Viertel ging mit 16:14 nach Bonn. Im zweiten Viertel änderte sich daran grundsätzlich auch nicht viel. Dann kam leider das (wieder einmal) schlechte 3. Viertel und die Troisdorfer lagen (fast uneinholbar) mit 15 Punkten hinten. Ein wahres Fehlpassfestival und kein Rezept gegen die Ganzfeldpresse des Gegners ließen viele Angriffsversuche schon im Ansatz verpuffen.

Aufgeben wollte sich das „junge“ Team aber dennoch nicht und kämpfte sich zurück ins Spiel. Ein Dreier von Philipp, die Punkte von Thomas T. am gegnerischen Brett und ein starkes letztes Viertel von Stefan M. führten zum Sieg …. des letzten Viertels !! Erwähnenswert ist noch, dass Ali mit Bänderdehnung im Daumen gespielt hat – was für ein Held.

Es spielten: Stephen, Thomas T. (15 Punkte), Philipp (11 ), Stefan (11), Oli, Ali, Toni, Martin (2), Thomas V. (12)

Eine tolle Saison dieser komplett neu zusammengewürfelten Mannschaft geht zu Ende, teilweise mit Spielern, die ihre erste Saison gespielt haben. Man war nie weit weg von den Gegnern – und die Stimmung war eh immer die Beste!!

Neuer Abteilungsvorstand Basketball

Auf der Abteilungsversammlung am 19.03.2014 wurde der Abteilunsgvorstand wie folgt gewählt:

Thomas Voß              Abteilungsleiter

Roger Sieger              Stellvertretender Abteilungsleiter

Edgar Nottelmann    Kassenwart

Guido Jatridis             Presse / Homepage

Daniel Lülsdorf           Jugendwart

Unglückliche Niederlage für Herren 3 gegen Post Bonn

Am vergangenen Sonntag musste unsere 3. Herrenmannschaft ersatzgeschwächt  in Bonn ran, welche den ersten regulären Saisonsieg einfahren wollte.

Den besseren Start in das 1. Viertel erwischte jedoch die Heimmannschaft, die nach 3 Minuten bereits mit 6:0 führten. Doch unsere dritte fing sich schnell und konnte durch entscheidende Würfe durch Martin und Thomas Voss einen 11:0 Lauf einleiten. Durch einen unglücklichen 3er mit der Schlusssirene konnte das erste Viertel  nur mit einer 11:9 Führung für unsere Mannschaft entschieden werden.

Das 2. Viertel begann da, wo das erste Vierte aufgehört hatte. Die Mannschaft verteidigte sehr gut und ließ wenig Punkte zu. Ab der 15ten Spielminute kippte jedoch das Spiel, sodass der Gegner eine durch eine Aufholjagd schnell wieder in Führung ging. Somit ging man mit einem 20:22 Rückstand in die Pause. 

Hochmotiviert ging es ins 3. Viertel, in welchem die Troisdorfer Jungs sich die Führung durch einen 6:0 Lauf zurückerkämpften. Jedoch kam mit dem 3. Viertel auch die Phase die das Spiel letztendlich entschied. Würfe von außen durch Philipp Bremer und Thomas Temming wollten nicht fallen und die Heimmannschaft kam immer besser ins Rollen und traf entscheidende Würfe von außen, sodass man mit einem 32:39 Rückstand ins letzte Viertel ging. 

Im letzten Viertel rannte man vergeblich einem Rückstand hinterher. Man schloss zu überhastet ab und Punkte wollten nicht fallen.

Am Ende musste sich unsere  Mannschaft leider mit 55:42 geschlagen geben. Die Mannschaft zeigte jedoch sich jedoch kämpferisch und motiviert in der Defense, worauf man für das letzte Spiel gegen die Telekom Baskets 7 aufbauen kann.

Es sielten: Thomas V. (13 Punkte), Thomas T. (12), Philipp (7), Martin (6), Stefan (2), Stephen (2), Antonio

gez. Thomas Temming

Sieg 1. Herren gegen Rhöndorfer TV

Am vergangenen Sonntag kam es in Troisdorfer Halle zum Aufeinandertreffen des Rhöndorfer TV 5 und der ersten Herrenmannschaft der Troisdorfer LG. Nach drei Niederlagen in Folge standen die Troisdorfer bereits früh in der Saison mit dem Rücken zur Wand und mussten heute alles geben, um den Anschluss zur Spitze zu behalten und somit die Aufstiegschancen zu wahren. Daniel Voß musste krankheitsbedingt aussetzen und auch auf Leon musste die Mannschaft am heutigen Tage verzichten.

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr intensiv und konzentriert. Zu Beginn deutete sich ein offener Schlagabtausch an, doch die Troisdorfer konnten sich durch starke Defense und schnelles Fastbreak-Spiel eine 19:11 Führung nach dem ersten Spielabschnitt erarbeiten. Im zweiten Viertel trafen die Gäste aus Rhöndorf zu Beginn einige schwierige Würfe, doch in der Defensive hatten sie den Troisdorfern, insbesondere Robyn (starke 27 Punkte) und Bene (18 Punkte, darunter 3 Dreier), nur wenig entgegenzusetzen. Zur Halbzeit stand es somit 45:30. Ein Ergebnis, mit dem sich die Troisdorfer allerdings noch nicht zufrieden geben wollten. Die Intensität der Defense wurde folglich in der zweiten Hälfte noch ein wenig nach oben geschraubt und so wurden in der gesamten zweiten Halbzeit nur 11 Punkte des Gegners aus Rhöndorf zugelassen. Hier stachen besonders Marvin S. und Robyn hervor, die mit ihrer aggressiven Verteidigung diverse Steals oder gegnerische Turnover verbuchen konnten. Nach einem Steal von Robyn im dritten Viertel konnte dieser einen Fastbreak per Dunk abschließen und schüttelte mit einem Urschrei jeglichen Frust der letzten Spiele von sich ab. Die Bank und die treuen Troisdorfer Fans standen Kopf! Roger fungierte in dieser Phase als Kopf der Mannschaft auf dem Feld und sorgte zusammen mit Pana immer wieder für Highlight-Pässe sowie einen spektakulären Block. Im letzten Viertel konnte die Mannschaft das Spiel noch einmal richtig genießen. Der Sieg war schon unter Dach und Fach und umso beeindruckender ist es, dass die Jungs immer weiter kämpften. Besonders hervorzuheben war an diesem Tag die super Teamleistung. Jeder Troisdorfer Spieler trug sich in die Scoring-Liste ein und gleich 5 Spieler (Robyn, Bene, Marvin S. und Roger) scorten zweistellig. Marvin Müller rückte an diesem Tag auf die Centerposition und machte hier einen guten Job. Am Ende des Spiels traf Chris einen 3er mit der Schlusssirene zum 86:41 Endstand. Ein großes Dankeschön geht wie immer an die lautstarke Unterstützung von der Bank, welche dem Team immer einen extra Motivationsschub gibt.

Das super Teamplay und die Motivation jedes einzelnen soll am kommenden Sonntag, den 15.12. beim Auswärtsspiel gegen die 4. Mannschaft aus Rhöndorf den nächsten Sieg bringen.

Scouting: Robyn 27, Bene 18 (3), Chris 9 (1), Pana 6, Marvin M. 4, Marvin S. 10, Roger 12

Abteilungsversammlung Basketball …

… findet statt am 19.03.14 um 19:30 Uhr in der Butcher´s Sportsbar Troisdorf!!

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten – bitte dem Link zur Einladung folgen!

Abteilungsversammlung 2014_Einladung

Ehrenabend 2013

Im Schützenhaus in Oberlar fand der diesjährige Ehrenabend der TLG statt. In dem sehr gediegenen Ambiente begrüßte der Vorsitzende Ralf Saborowski die eingeladenen Gäste. Vor zwei Jahren hat der Vorstand sich entschieden Mitglieder zu ehren, die sich sowohl in sportlicher als auch außersportlicher Hinsicht zum Teil seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren. Der Ehrenabend ist eine Form der Wertschätzung für verdiente Mitglieder. Wie unerlässlich der Einsatz von Menschen im Ehrenamt ist, stellte Ralf Saborowski in seinen Beitrag zum Ehrenamt vor. In Deutschland müssten jährlich Milliarden an Euro ausgegeben werden, um die unentgeltlich geleistete Arbeit von Ehrenamtlern zu kompensieren und eine Vielzahl von öffentlichen Aufgaben könnten nicht mehr erbracht werden, wenn alle ihr Ehrenamt von heut auf morgen einstellen würden.

Die fünf Abteilungen benennen dem Gesamtvorstand Mitglieder aus ihren Reihen, die nach ihrer Ansicht geehrt werden sollten. Der Gesamtverein richtet die Veranstaltung aus. In diesem Jahr hatte der Verein das Glück, dass bei einer Abstimmaktion der Ing. DiBa weit über 800 Klicks für die TLG erfolgten und infolge dessen eine nette Spende zustande kam, die in diesen Ehrenamt investiert wurde. Nach einem ausgiebigen Essen wurden die Ehrungen vollzogen.

Bereits im Dezember letzten Jahres wurde Jan-Josef-Jeuschede geehrt, der zurzeit sein Studium in den USA absolviert. Über die Weihnachstage war er bei seinen Eltern zu Besuch und so nutze Ralf Saborowski die Gelegenheit, Jan für seine sportlichen Verdienste für den Verein zu ehren. Jans Disziplin ist das Kugelstoßen. Mit der 6-Kg-Kugel erzielte er Weiten von 18,92 m und wurde damit zweiter der DLV-Bestenliste und mit einer Weite von 18,74 m wurde er Deutscher Vizemeister.

Am Ehrenabend wurde das B-Jugend-Team U18 geehrt, dass im letzten Herbst bei der Nordrhein-Mannschaftsmeisterschaften in Kevelaer mit 8279 Punkten als Sieger vom Platz ging. Zu dem erfolgreichen Team gehören: Jonas Clasen, Tim Dick, Sebastian Dreesbach, Henrik Fettke, Niclas Golbach, Hendrik Hüners, Lennart Kneip, Maximilian Meurer, Tobias Schick, Mark Schmidt und Björn von Wernsdorf.

Nikolaj Kröker wurde für sein jahrelanges Engagement als Trainer der Damen- und Herren-Volleyballmannschaften ausgezeichnet.

Stefan Müller ist seit mehr als 30 Jahren aktiver Basketballer und kümmert sich als Trainer um die U14er, die er so an den Basketballsport heranführt. Geehrt wurde auch Karl Theo Bold, in seiner Gruppe besser bekannt als „Charly Bold“. Charly war lange Jahre als Vereinskassenwart tätig. Heute kümmert er sich um die Belange der Betriebssportgruppe der Firma TNT, die Teil der TLG ist. Darüber hinaus ist er Mitglied im Ehrenrat des Vereins.

Elke Duda ist seit Jugendtagen Mitglied der TLG. Sie wurde geehrt für ihren mehr als zehnjährigen Einsatz für die Mitgliederbetreuung der Abteilung M.U.T. (Marathon-Ultra-Team) und ihrem Engagement im Organisationsteam für die 6-Stunden-Läufe.

Für ihren Einsatz um das Wohlbefinden bei Sportveranstaltungen wurden Britta Schier und Claudia Dreesbach ausgezeichnet. Zusammen mit Elke Stübner sind die drei Damen schon seit vielen Jahren verantwortlich für den reibungslosen Ablauf um das leibliche Wohlergehen am Spielfeldrand.

Im Anschluss an die Ehrungen saßen die Teilnehmer noch mehr als zwei Stunden zusammen. Musikalisch wurde der Abend untermalt von Jens Hoberg, Ansgar Anter und Andreas Oeldemann, drei Mitgliedern der TLG, die sich in der Formation extra für den Abend eingespielt hatten und eine tolle musikalische Gesamtleistung boten. Ralf Saborowski war am Ende des Abends sichtlich zufrieden:“Ein rundum gelungener Abend. Alles passte zueinander. Auch der Service und das Essen waren einwandfrei. Danke allen, die zu diesem gelungenen Abend beigetragen haben.“