Die TLG legt großen Wert auf regelmäßige Schulungen im Bereich Erste Hilfe

Notfälle passieren immer plötzlich. Sie kommen aus heiterem Himmel. Es kann jede:n zu jederzeit treffen. Das können kleine „Wehwehchen“ sein, jedoch auch ein Herzstillstand. Laut der Stiftung Sicherheit im Sport verletzen sich jährlich rund 2 Mio. Menschen beim Sport. Diese verteilen sich in etwa zu gleichen Teilen auf den Vereins-, den Schul- sowie den Individualsport. Im Vereinssport ereignen sich die meisten Verletzungen, mehr als zwei Drittel, in den Ballsportarten wie Fußball, Handball, Basketball oder Volleyball, obwohl in diesen Sportarten nur ein Drittel organisiert sind.

Wichtig ist uns, dass bei jedem Notfall angemessen reagiert wird. Verletzte haben nämlich einen Anspruch auf sofortige Hilfe. Nur ausgebildete Ersthelfer:innen sind in der Lage, in einem Notfall alle notwendigen Maßnahmen umzusetzen. Sie kennen ihre Pflichten und wissen, was in welcher Abfolge zu tun ist – ohne sich selbst zu gefährden.

Der Gesamtvorstand, die Abteilungsvorstände und der Jugendausschuss halten es für unerlässlich, dass alle Übungsleiter:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen immer über aktuelle Erste-Hilfe Nachweise verfügen. Spätestens alle zwei Jahre ist ein Auffrischungskurs abzuleisten. Die Kosten für den Lehrgang übernimmt der Verein. Die Nachweise über Grundkurs und Auffrischungskurs werden im Geschäftszimmer verwaltet und nachgehalten. Der Verein bietet einmal jährlich einen Ein-Tages-Kurs durch ein zertifiziertes Unternehmen an. Da an dem Kurstag nicht immer alle Teilnehmerplätze vergeben sind, besteht auch für „nur“ TLG-Mitglieder die Möglichkeit, den Kurs zu besuchen. Die Vergabe läuft über unser Geschäftszimmer.

Mehr zum Thema Erste-Hilfe gibt es künftig auch in der neuen TLG-App. Wir wollen unseren Mitgliedern nicht nur erfolgreich Sport vermitteln, sondern auch Menschen, die in Not geraten, angemessen helfen.

Jetzt bei ALDI für die TLG abstimmen!

Die TLG sammelt nicht nur die Vereinsscheine von REWE, sondern ist auch bei der Aktion „Gut für hier. Gut für’s Wir!“ von ALDI dabei. Je 20€ Einkaufswert erhalten Einkaufende einen Code, der online für die TLG eingesetzt werden kann. Für uns sind bis zu 1.500€ drin!

Wir möchten die Digitalisierung der TLG weiter vorantreiben und mit dem Preisgeld unsere neue TLG-App, die zeitnah für alle Mitglieder startet, weiter ausbauen. Mit diesem interaktiven Medium stärken wir nicht nur uns als Gemeinschaft, sondern setzen uns auch für ein effizienteres und nachhaltigeres Vereinswesen ein!

Gesammelte Codes von ALDI können an die entsprechenden Übungsleiter:innen ausgehändigt werden oder eigenständig online eingelöst werden: https://www.aldi-gutfuerswir.de/voting-organization/nordrhein-westfalen53840troisdorfsiebengebirgsallee-107/troisdorfer-leichtathletik-gemeinschaft-1966-ev/

Wir freuen uns über Deine Stimme!

Erlöse des Friedenslaufes an Kinder in Kriegsgebieten übergeben

Der Troisdorfer Friedenslauf, der am 26.03. von der TLG im Troisdorfer Aggerstadion durchgeführt wurde, erfreute sich seiner Zeit einem grandiosen Echo. Mit über 8.800€ Spendengeldern konnte eine hohe Summe für Kinder in den Kriegsgebieten dieser Welt generiert werden. Wie bereits angekündigt, sollen die Spenden Kindern im Jemen, in Syrien, in Afghanistan und in der Ukraine zu Gute kommen. Nun konnte – pünktlich zum Osterfest – das Geld überreicht und an die zertifizierten Organisationen gespendet werden.

Die Kinder in den verschiedenen Kriegsgebieten können sich über jeweils mehr als 2.200€ freuen, die ihnen nun zu Gute kommen werden. Initiatorin Selina Neußer freute sich ganz besonders: „Die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine haben uns nochmal darin bekräftigt, für ALLE Kinder in Kriegsgebieten dieser Welt zu sammeln. Dass wir nun über 2.200€ in vier verschiedene Kriegsgebiete schicken können, macht uns wirklich stolz!“

Mit über 150 Teilnehmenden hatte der Troisdorfer Friedenslauf nicht nur durch Teilnahme-Spenden, sondern auch durch Kuchenverkäufe eine hohe Spendensumme erzielen können. Die TLG ist glücklich, mit dieser Veranstaltung ein starkes Zeichen der Solidarität gesetzt zu haben!

TLG goes TikTok

Die Troisdorfer Leichtathletik Gemeinschaft 1966 e.V. gibt’s jetzt auch bei TikTok! Mit diesem modernen sozialen Medium leitet die TLG den Prozess in das digitale Zeitalter ein. Das Angebot, das bereits Facebook, YouTube und Instagram umfasst, wird damit um einen weiteren Dienst ergänzt. Insbesondere die jüngeren Mitglieder:innen sowie potenzielle Neumitglieder:innen sollen so erreicht werden!

 

Jetzt der TLG folgen: www.tiktok.com/@tlg1966

8.833€ beim Troisdorfer Friedenslauf „erlaufen“

Der Troisdorfer Friedenslauf, der am 26.03.2022 zu Gunsten von Kindern in Kriegsgebieten unserer Welt von der Troisdorfer Leichtathletik Gemeinschaft 1966 e.V. durchgeführt wurde, fand – trotz der Kurzfristigkeit – mit über 150 Teilnehmenden ein überzeugendes Echo. Mit über 8.800€ konnte zudem eine hohe Spendensumme generiert werden.

Nachdem alle Genehmigungen für den Lauf im Aggerstadion sowie durch die Wahner Heide vorlagen, konnte die TLG bei Firmen, Vereinen und anderen Institutionen für den Troisdorfer Friedenslauf werben. Bei strahlendem Sonnenschein gingen am vergangenen Samstag über 150 Teilnehmende der verschiedensten Altersklassen an den Start. Die Crossläufe der Kinder fanden dabei im Aggerstadion durch und über verschiedene Hindernisse statt, die Älteren durften ihr Können auf einer Crossrunde in der Wahner Heide zeigen. Insbesondere zu Beginn der Veranstaltung war das Aggerstadion zum ersten Mal seit der Corona-Pandemie wieder gut gefüllt. Viele Eltern, Großeltern und weitere Interessierte schauten sich die Läufe an und verbreiteten eine positive Atmosphäre. In den großen Startfeldern der Kinder gingen viele TLG’ler, aber auch ca. 25 Kinder des benachbarten LAZ Puma Rhein Sieg an den Start. Vorsitzender Ralf Saborowski freute sich über die breite Resonanz: „Dass auch benachbarte Vereine – ebenso wie Firmen und Institutionen aus Troisdorf – am Friedenslauf teilgenommen haben, freut uns natürlich ganz besonders.“

Die „erlaufenen“ Spendengelder gehen nun an die Hilfsorganisationen Save the Children sowie Plan International und kommen dabei explizit Kindern in verschiedensten Kriegsgebieten dieser Welt zu Gute. Nicht nur in der Ukraine, auch in Syrien, Afghanistan oder im Jemen muss geholfen werden. Der Troisdorfer Friedenslauf zeigte dabei, dass Sport verbindet UND Gutes tut! Die TLG ist stolz, mit dieser Veranstaltung einen Volltreffer gelandet zu haben. Ganz besonderes freuen wir uns über mehr als 8.000€, die nun an die beiden Kinderhilfswerke übergeben werden können. Vielen Dank!

Troisdorfer Friedenslauf am 26.03.2022

Am Samstag, 26.03.2022 findet ab 12 Uhr der Troisdorfer Friedenslauf statt! Die TLG sammelt Spenden für Kinder in den Kriegsgebieten unserer Welt und bietet daher verschiedene Läufe für verschiedene Altersklassen an. Die Läufe finden öffentlich und für ALLE Troisdorfer:innen (und natürlich auch alle anderen Personen) statt. Der Lauf ist KEIN Wettkampf – die Veranstaltung ist als Charity-Veranstaltung zu verstehen!

Weitere Informationen gibt es unter dem folgenden Link: https://www.troisdorfer-lg.de/friedenslauf, dort ist auch eine Vorab-Registrierung möglich!

Wir freuen uns auf alle Teilnehmer:innen!

Neues von der TLG: zur Ukraine – zu Corona – zur Mitgliederversammlung

Mit Bestürzung und Betroffenheit blicken wir in der TLG auf die Situation in der Ukraine.Das uneinsichtige Verhalten des russischen Präsidenten Putin und seiner Entourage lassen befürchten, dass der Krieg in der Ukraine an Brutalität noch zunehmen und noch lange dauern wird. Hunderttausende befinden sich auf der Flucht. Die Situation ist besorgniserregend. Viele wollen helfen und spenden. Die Hilfe sollte aber möglichst koordiniert sein. Hier die Homepage des Rhein-Sieg-Kreises mit entsprechenden Informationen: https://www.rhein-sieg-kreis.de/verwaltung-politik/aktuelle-themen/ukraine/index.php

Dieser Krieg wird auch Deutschland und unsere liebgewordenen Lebensweisen nachhaltig verändern. Was wir nicht machen sollten ist, in gute und böse Nationen unterscheiden, sondern in gute und böse Menschen. Nicht „die Russen“ sind die Bösen, sondern Wladimir Putin und seine Vasallen – jedoch nicht Ludmilla und Anatoli.

Der zweite Blick richtet sich auf die Corona-Pandemie. Sie ist durch den Krieg in den Hintergrund getreten. Sie ist aber noch da. War der Trend die letzten Wochen eher vielversprechend, steigen die Inzidenzen zurzeit wieder an. Besonders in der Altersgruppe der 20 – 29jährigen und insbesondere in den rheinischen Karnevalshochburgen. Das zeigt deutlich, dass die Gefahr einer Ansteckung noch immer nicht gebannt ist und ein legerer Umgang weiterhin unangebracht ist. Seit Freitag gilt eine neue Corona-Schutzverordnung. Hier sind weitere Lockerungsmaßnahmen aufgeführt. Dennoch sollte zum eigenen und zum Schutz anderer genügend Abstand eingehalten und die Maske getragen werden, da wo sich Gruppen von Menschen bilden. In Deutschland sind seit dem 28.01.2020 bis zum 04.03.2022 insgesamt 124.265 Menschen (lt. Statista) am und mit dem Coronavirus verstorben. Mehr als 15 Mio. haben sich infiziert. Tausende haben schwere Krankenverläufe erlitten und leiden bis heute unter „Long-Covid“. Das Beachten und Umsetzen der Schutzvorschriften und -maßnahmen ist immer noch der sicherste Schutz.

In vier Wochen findet die erste Mitgliederversammlung seit drei Jahren in Präsenz statt. Aufgrund der Schutzvorschriften findet die Versammlung in der Aula des Gymnasiums Zum Altenforst statt. Die Einladungen wurden Anfang Februar an alle stimmberechtigten Mitglieder versendet.Die letzte Wahlversammlung mit Wahlen war 2018. Drei Tage vor der Wahlversammlung im März 2020 wurde der erste Lockdown verkündet. In diesem Jahr steht wieder eine turnusmäßige Wahl an. Da bisher nicht davon auszugehen ​ist, dass ein Lockdown verkündet wird, kann davon ausgegangen werden, dass ein neuer Vorstand gewählt wird.Es wäre schön, wenn viele Mitglieder zur Versammlung kämen. Die Teilnahme ist nicht immer nur die Möglichkeit Fragen zu stellen oder wählen zu dürfen, nein, die Teilnahme ist auch eine Form der Wertschätzung für die Vorstandsmitglieder in den Abteilungen oder dem Gesamtverein, die ganzjährig einen Großteil ihrer Freizeit unentgeltlich und dennoch mit viel Einsatz und Engagement für den Verein erbringen. Für den neu zu wählenden Gesamtvorstand treten nicht mehr an, das TLG-Urgestein Wolfgang Becker und die langjährige Mitgliederbetreuerin Irene Hornig. Ihnen gebührt besonderer Dank. Beide haben die TLG nachhaltig geprägt. Eine entsprechende Würdigung ihrer Leistungen erfolgt ebenfalls auf der Mitgliederversammlung.

Auf den letzten Metern besonders stark: Sportlerwahl 2021 auf der Zielgeraden.

Dass die TLG’ler:innen nicht nur sportlich eine starke Truppe sind, stellen sie seit vielen Jahren erfolgreich unter Beweis. Am Samstag, 26.02. um 23:59 Uhr endet die Möglichkeit der Abstimmung zum Sportler des Jahres 2021. Für die Troisdorfer Leichtathletik Gemeinschaft 1966 e.V. ist Finia Kretschmann nominiert. Jetzt heißt es auf den letzten Metern alles herauszuholen, was herauszuholen ist und bei der Wahl für unsere Spitzenläuferin abzustimmen. Hier der Link zur zum Online-Abstimmung: https://lp.ksta.de/umfrage/x9mz5

Die Sportlerwahl des Rhein-Sieg-Kreises findet seit 18 Jahren statt. Es gibt drei Kategorien – Damen, Herren und Mannschaften. Unterstützt wird die Aktion durch die Kreissparkasse Köln und den Verlag M. DuMont Schauberg Kölnische Zeitung.

Einladung zur Mitgliederversammlung der TLG

Der Vorstand der TLG lädt ein zur Mitgliederversammlung!

Alle weiteren Informationen können der beigefügten PDF-Datei entnommen werden.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

 

HIER DIE EINLADUNG UND TAGESORDNUNG ANSEHEN!

5 Abteilungen – MEIN sportliches Zuhause!

Collage zeigt Schnappschüsse aus unserem Vereinsleben – Jetzt mitmachen und weitere Fotos einreichen!

Die TLG – mit ihren fast 700 Mitgliedern vom Kleinkind bis zum 100-Jährigen – bietet in 5 Abteilungen eine breite Palette an sportlichen Angeboten. So vielfältig wie die sportlichen und gesellschaftlichen Angebote im Verein, so einzigartig sind die TLG-Mitglieder. Das hat den Vorstand dazu veranlasst, eine erste Collage zu erstellen, die unser sportliches Zuhause zeigt. Mit den Bildern soll künftig in den verschiedensten Medien für unsere TLG geworben werden.

Weitere Schnappschüsse mit TLG-Bezug können gerne an den Vorsitzenden, Ralf Saborowski, gemailt werden (ralf.saborowski@troisdorfer-lg.de). Eine TLG-Jury wird die schönsten Schnappschüsse auswählen und in einer weiteren Collage veröffentlichen. Für jedes eingereichte und veröffentlichte Bild werden Preise ausgelobt!

Hier gibt’s unsere Collage als großes Gesamtbild: